Wofür steht LTE?

Wenn Sie eines der neuesten auf dem Markt erhältlichen Smartphonemodelle besitzen, haben Sie wahrscheinlich schon von dem Begriff LTE gehört. Dies wird normalerweise auf Ihrem Telefonbildschirm angezeigt, sobald Sie Ihre mobile Datenverbindung einschalten. Grundsätzlich handelt es sich bei LTE oder Long Term Evolution um einen drahtlosen 4G-Breitbandstandard. Derzeit ist dies das schnellste Netzwerk (mindestens zehnmal schneller als ein 3G-Netzwerk) für Mobilgeräte und hat die inzwischen veraltete 3G-Technologie ersetzt.

Um die Vorteile von LTE nutzen zu können, muss das Netzwerk diese Technologie unterstützen und das von Ihnen verwendete Telefon sollte ein LTE-fähiges Gerät sein. Die Internetgeschwindigkeit, die Sie auf Ihrem Telefon erreichen, ist erheblich schneller als bei einer 3G-Verbindung. Dies hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Ihr Standort in Bezug auf die Netzwerktürme, die Anzahl der über das LTE-Netz mit dem Turm verbundenen Verbraucher und Signalstörungen.

Einige der Vorteile, die der Endverbraucher bei einer LTE-Verbindung erhält, sind folgende.

  • Schnellere Upload- und Download-Geschwindigkeiten.
  • Geringe Latenz bei der Datenübertragung. Diejenigen, die Online-Spiele auf ihren Handys spielen, werden dies als Verzögerung bezeichnen. Je geringer die Verzögerung oder Latenz ist, desto besser ist die Reaktionszeit beim Spielen.
  • Erweiterte Unterstützung für Mobilgeräte.
  • Kann verwendet werden, um mit VoLTE (Voice over LTE) klarere Sprachanrufe zu tätigen.