Wie behebe ich meinen Apple iPhone 6s Touchscreen, der sehr langsam reagiert, zufällig einfriert oder nicht funktioniert?

Touchscreen-Probleme bei Mobilgeräten wie verzögerte Reaktion oder ein vollständig nicht reagierender Touchscreen können ein Hinweis auf Hardwareschäden sein, insbesondere bei relevanten Komponenten auf der Anzeigeplatine des Geräts. Häufige Symptome sind Bildschirmflimmern und keine Anzeige. Es gibt jedoch auch einige Touchscreen-Probleme, die durch Softwareprobleme wie träge oder verzögerte Reaktion auf Berührungen sowie ein eingefrorenes Display verursacht werden. Probleme wie diese können manchmal mit unzureichendem Arbeitsspeicher oder anderen Speicherproblemen verbunden sein, die bei allen Arten von Mobilgeräten auftreten.

Sogar diejenigen, die als robusteste und leistungsfähigste Smartphones eingestuft sind, können in die gleichen Probleme geraten. Aufgrund der geringen Größe ist es unvermeidlich, dass jemand das Telefon fallen lässt oder es versehentlich Flüssigkeiten aussetzt. In diesem Fall ist es am wahrscheinlichsten, dass sich auf Ihrem Gerät physische oder flüssige Schäden ansammeln, die zu schlechten Symptomen führen können, einschließlich solcher, die mit dem Display verbunden sind. Die in diesem Beitrag angesprochenen Probleme betreffen insbesondere einige iPhone 6s-Benutzer. Wenn Sie Hilfe bei Problemen mit dem Touchscreen benötigen, z. B. bei sehr langsamen oder verzögerten Reaktionen, zufälligen Einfrierungen oder einer vollständig nicht reagierenden iPhone 6s-Anzeige, kann dieser Inhalt möglicherweise Abhilfe schaffen. Lesen Sie weiter, um die möglichen Ursachen für Touchscreen-Probleme auf dem iPhone 6s zu erfahren und zu erfahren, wie Sie mit diesen umgehen können.

Bevor wir uns jedoch mit der Fehlerbehebung befassen, sollten Sie bei anderen Problemen mit Ihrem iPhone auf unserer Fehlerbehebungsseite vorbeischauen, da wir bereits viele Probleme behoben haben, die von unseren Lesern gemeldet wurden. Finden Sie ähnliche Probleme und verwenden Sie die von uns vorgeschlagenen Lösungen. Wenn sie für Sie nicht funktionieren oder Sie weitere Hilfe benötigen, füllen Sie unseren Fragebogen zu iPhone-Problemen aus und geben Sie uns genauere Informationen zu Ihrem Problem, damit wir Ihnen die beste Lösung anbieten können.

Was bewirkt, dass der Touchscreen Ihres iPhone 6 verzögert reagiert oder überhaupt nicht auf Berührungen reagiert?

Im Allgemeinen können wir sagen, dass das Problem möglicherweise auf Softwareprobleme oder beschädigte Hardware zurückzuführen ist. Um dies zu präzisieren, werden wir versuchen, die möglichen Faktoren in der Softwarestruktur des iPhones zu erläutern, die dazu führen können, dass diese Symptome auftreten.

Beruhend auf früheren Berichten werden Touchscreen-Probleme auf dem iPhone 6 in der Regel durch beschädigte oder fehlerhafte Anwendungen und fehlerhafte Updates für Apps oder iOS verursacht. Eine Sache, die Ihnen helfen kann, den möglichen Schuldigen zu ermitteln, ist herauszufinden, was vor dem Auftreten des Problems geschehen ist. Hat Ihr iPhone 6s Touchscreen nach dem Herunterladen oder Installieren einiger Inhalte langsam oder nicht mehr reagiert? Begann es, nachdem Sie einige Änderungen an den Anzeigeeinstellungen vorgenommen haben, oder geschah es direkt nach der Installation eines iOS-Updates für Ihr iPhone? Die Beantwortung dieser Fragen kann Ihnen helfen, die Ursache zu lokalisieren und geeignete Maßnahmen zur Behebung der Störung zu ergreifen. Das Befolgen dieser Vorgehensweise zur Fehlerbehebung hilft Ihnen, das Problem leicht zu lokalisieren und Zeit zu sparen, wenn Sie unnötige Fehlerbehebungsverfahren durchführen.

Hier sind die häufigsten Faktoren, die dazu führen können, dass Ihr iPhone-Touchscreen träge, eingefroren oder gar nicht mehr reagiert.

Softwarefehler und Pannen - beschädigte Downloads, fehlerhafte Apps, zufällige App-Pannen und iOS-Fehler im Allgemeinen können der Hauptgrund dafür sein, dass Ihr iPhone-Touchscreen plötzlich träge oder vollständig eingefroren ist. Diese Faktoren beeinträchtigen normalerweise die Softwarefunktionen des iPhones und führen daher zu den oben genannten Symptomen. Es ist möglich, dass das iPhone eine bestimmte App oder Datei nicht ausführen kann, nur weil sie beschädigt ist. Das gleiche Problem kann nach der Installation eines fehlerhaften Updates auftreten. Das Update hat anscheinend den normalen Betrieb des iPhones gestört und dazu geführt, dass das Gerät nicht mehr funktioniert, eingefroren ist oder nicht mehr reagiert. Kleinere Softwareprobleme wie diese können häufig durch einen Neustart des Geräts behoben werden. Es gibt jedoch auch andere Fälle, in denen der Hauptschuldige hart genug ist, um dieser Methode standzuhalten.

Speicherprobleme - In einigen Fällen hängen Anzeigeprobleme wie ein nicht reagierender oder verzögerter Touchscreen mit Speicherproblemen wie unzureichendem Speicher auf dem iPhone zusammen. Das Ausführen und Hinzufügen von mehr Inhalten zu einem Gerät, dessen Speicherplatz knapp wird, kann zu Leistungsproblemen führen, die sich häufig in Anzeigefehlern äußern. Dies ist wahrscheinlich der Fall, wenn Sie sehr viele Multimedia-Inhalte auf Ihrem Gerät gespeichert haben. Mit der Zeit kann jedem Gerät der Speicherplatz ausgehen. Hier müssen Sie einige Maßnahmen ergreifen, um mehr Speicherplatz für das Laden weiterer Inhalte und Apps freizugeben, ohne einige Leistungsprobleme zu haben.

Physischer oder flüssiger Schaden - dies ist die schlimmste mögliche Ursache für Probleme mit dem Touchscreen. Das Problem, mit dem Sie sich befassen, kann ein Hinweis darauf sein, dass an einer der Komponenten der iPhone-Displayplatine ein Fehler aufgetreten ist, der repariert oder ausgetauscht werden muss. Sie können dies als Grund dafür ansehen, dass das iPhone in der Vergangenheit versehentlich Tropfen oder Flüssigkeiten ausgesetzt war.

Nachdem Sie bereits einen Hinweis auf die möglichen Ursachen haben, können Sie versuchen, das Problem mit einer der folgenden Lösungen zu beheben. Sofern keine Hardwareschäden vorliegen, funktioniert der Touchscreen Ihres iPhone 6s mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder wie gewohnt.

Mögliche Lösungen und Problemumgehungen für Probleme mit dem Touchscreen Ihres iPhone 6s

Die Lösungen und Problemumgehungen, die in diesem Beitrag hervorgehoben werden, funktionieren nur bei Problemen mit dem Touchscreen auf dem iPhone 6s, die mit der Software zusammenhängen. Wenn keine dieser Methoden auf Ihrer Seite funktioniert, weist dies darauf hin, dass das Problem möglicherweise auf einen Hardwareschaden zurückzuführen ist. Dies ist normalerweise der Fall, wenn Sie Ihr iPhone fallen lassen oder es Flüssigkeiten ausgesetzt haben. Bei den Symptomen, mit denen Sie sich gerade befassen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Hinweise auf physische oder flüssige Schäden am iPhone 6s, die nur von einem technischen Kundendienst behoben werden können. Hier finden Sie eine Liste möglicher Lösungen und Lösungsvorschläge, die Sie ausprobieren können.

Erste Lösung: Neustart oder Soft-Reset.

Liegt die zugrunde liegende Ursache in der Softwareschicht, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass das Problem durch einen Neustart behoben wird, der auf dem iPhone auch als Soft-Reset bezeichnet wird. Grundsätzlich schalten Sie Ihr iPhone einfach für einige Sekunden aus und dann wieder ein. Auf diese Weise werden alle fehlerhaften oder beschädigten Dateien aus der Systemregistrierung entfernt und der interne Speicher des iPhones wird geleert. Infolgedessen geben Sie Ihrem Gerät einen neuen sauberen Start. Die meiste Zeit wundert sich diese Problemumgehung für viele Menschen. Trotzdem gibt es keine Garantie dafür, dass ein Soft-Reset bei allen Anwendern funktioniert, wenn die Ursachen variieren. Kleinere Störungen, die zu Problemen mit dem Touchscreen führen, können zufällig auftreten und werden in der Regel durch einen Neustart behoben. Trotzdem wird es nicht schaden, es an Ihrem Ende zu versuchen und zu sehen, was danach passiert. Für diejenigen, die noch nicht mit iOS vertraut sind, gibt es folgende Möglichkeiten, einen Soft-Reset für Ihr iPhone 6s durchzuführen:

  • Halten Sie die Standby-Taste einige Sekunden lang gedrückt, bis der Schieberegler angezeigt wird.
  • Ziehen Sie den Schieberegler, um das iPhone vollständig auszuschalten.
  • Warten Sie mindestens 30 Sekunden.
  • Drücken Sie nach Ablauf der Zeit erneut die Standby-Taste, bis das Apple-Logo angezeigt wird.

Versuchen Sie nach dem Neustart Ihres iPhones festzustellen, ob der Touchscreen bereits wie vorgesehen funktioniert.

In der Zwischenzeit gibt es Fälle, in denen die oben genannten Schritte nicht anwendbar sind, z. B. wenn der iPhone-Bildschirm nicht auf Berührungen reagiert. In diesem Fall wäre ein Neustart erforderlich. So wird's gemacht:

  • Halten Sie die Tasten Sleep / Wake und Home gleichzeitig einige Sekunden lang gedrückt.
  • Lassen Sie beide Tasten los, wenn das Apple-Logo angezeigt wird.
  • Warten Sie, bis das iPhone den Neustart abgeschlossen hat.

Versuchen Sie nach dem Neustart festzustellen, ob der Touchscreen bereits ordnungsgemäß funktioniert.

Sowohl der normale Neustart (Soft-Reset) als auch der erzwungene Neustart gelten als sichere Methode, da sie keine Daten auf Ihrem Gerät beeinflussen.

Zweite Lösung: Diagnostizieren oder verwalten Sie Apps von Drittanbietern.

Der iPhone-Touchscreen kann aufgrund bestimmter Fehlfunktionen der App auch einfrieren. Wenn sich eine App schlecht verhält, können die normalen Funktionen des iPhones ebenfalls inkonsistent werden. Das Problem kann auf eine App, eine integrierte Anwendung oder einen Drittanbieter beschränkt werden. Wenn der iPhone-Touchscreen nach dem Herunterladen oder Installieren neuer Apps oder Inhalte einfriert, träge oder gar nicht mehr reagiert, ist der zuletzt heruntergeladene Dateidownload höchstwahrscheinlich der Schuldige. Versuchen Sie, die verdächtige App oder den Inhalt zu deinstallieren. Hier ist wie:

  • Wenn das Problem auf eine App beschränkt ist, suchen Sie die problematische App auf dem Startbildschirm Ihres iPhones.
  • Tippen Sie mit dem Finger auf das App-Symbol, bis alle Symbole zu wackeln beginnen.
  • Wenn das X in der oberen linken Ecke des Symbols angezeigt wird, tippen Sie auf das X.
  • Tippen Sie auf Löschen , um die App vollständig zu entfernen.

Wenn Ihr iPhone 6s Touchscreen immer noch nicht funktioniert, ist diese App nicht der Schuldige. Sie können die App erneut installieren und die nächste Lösung ausprobieren.

Dritte Lösung: Konfigurieren Sie die Anzeigeeinstellungen und -optionen.

Durch Anpassen der 3D-Touch-Einstellungen auf Ihrem iPhone 6s können Sie auch Probleme mit dem Touchscreen beheben. Tatsächlich konnten viele iPhone-Benutzer das Problem mit dieser Problemumgehung lösen. Dies kann eine mögliche Lösung für Ihren Fall sein. Probieren Sie es also aus und sehen Sie, was dann passiert. Folge diesen Schritten:

  • Gehen Sie zu Einstellungen .
  • Tippen Sie auf Allgemein .
  • Tippen Sie auf Eingabehilfen .
  • Tippen Sie auf 3D Touch.
  • Passen Sie die Empfindlichkeitseinstellungen an.
  • Starten Sie Ihr iPhone neu.

Versuchen Sie nach dem Neustart festzustellen, ob der Touchscreen bereits ordnungsgemäß funktioniert. Das Anpassen der 3D-Touch-Empfindlichkeit wird verwendet, um Probleme im Zusammenhang mit 3D-Touch-Druckmaschinen zu beheben, die nicht wie beabsichtigt funktionieren.

Vierte Lösung: Speicher oder iPhone-Speicher verwalten.

Wenn Sie der Meinung sind, dass auf Ihrem iPhone bereits wenig interner Speicherplatz zur Verfügung steht und Probleme mit verzögerten Touchscreen-Antworten, zufälligen Einfrierungen oder nicht reagierenden Anzeigen auftreten, versuchen Sie, den Speicherstatus Ihres iPhones zu überprüfen. Entfernen Sie bei Bedarf unerwünschte Inhalte wie alte Nachrichten und nicht verwendete Apps von Ihrem Gerät. Sie können auch mehr Speicherplatz freigeben, indem Sie einige Ihrer wichtigen Inhalte zu Sicherungszwecken auf andere Geräte wie Computer verschieben. Befolgen Sie diese Schritte, um den Speicherstatus Ihres iPhone 6s zu überprüfen.

  • Tippen Sie auf der Startseite auf Einstellungen .
  • Tippen Sie auf Allgemein .
  • Tippen Sie auf Speicher und iCloud-Nutzung.
  • Tippen Sie auf Speicher verwalten .

Wenn Sie dies tun, werden Sie aufgefordert, den Bildschirm mit Details zum aktuellen Speicherstatus einschließlich des verfügbaren Speichers Ihres iPhones aufzurufen. Wenn sich herausstellt, dass auf Ihrem iPhone nicht mehr genügend Speicherplatz vorhanden ist, können Sie unerwünschte Apps und Inhalte wie alte Texte, E-Mails, Fotos und andere unnötige Inhalte von Ihrem iPhone entfernen.

Fünfte Lösung: Führen Sie eine DFU-Wiederherstellung durch.

Eine Wiederherstellung im DFU- oder Geräte-Firmware-Aktualisierungsmodus wird als die tiefste Art der Wiederherstellung angesehen, die Sie auf Ihrem iPhone ausführen können. Es wird häufig von einem Apple-Techniker durchgeführt, um verschiedene Systemprobleme auf dem iPhone-Gerät zu beheben, die mit anderen üblichen Methoden nicht behoben werden können. Während eine Wiederherstellung im DFU-Modus potenziell alle auf Ihrem iPhone auftretenden Softwareprobleme beheben kann, kann es vorkommen, dass Sie ein Gerät mit Brick-Funktion haben, insbesondere wenn der Vorgang unterbrochen wird und nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. Es wird auch NICHT empfohlen, den DFU-Modus wiederherzustellen, wenn Ihr iPhone Flüssigkeitsschäden aufweist. Wenn einige Komponenten durch Wasser beschädigt sind, wird die Wiederherstellung möglicherweise nicht abgeschlossen und Ihr iPhone kann dann vollständig unbrauchbar werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihr iPhone ausreichend aufgeladen ist und Sie Ihr Gerät gesichert haben, bevor Sie mit den folgenden Schritten beginnen:

  • Verbinden Sie Ihr iPhone mit Ihrem Computer.
  • Öffne iTunes auf dem Computer.
  • Halten Sie die Sleep / Wake-Taste und die Home-Taste gleichzeitig auf Ihrem iPhone 6s ca. 8 Sekunden lang gedrückt.
  • Lassen Sie nach Ablauf der Zeit die Standby- / Weck-Taste los, aber halten Sie die Home-Taste gedrückt, bis auf dem iTunes-Bildschirm angezeigt wird, dass iTunes Ihr iPhone im Wiederherstellungsmodus erkannt hat.
  • Lassen Sie die Home-Taste los, wenn Sie diesen Bildschirm sehen.
  • Wenn Ihr iPhone-Bildschirm vollständig schwarz wird, haben Sie den DFU-Modus erfolgreich aufgerufen. Wenn nicht, fahren Sie mit dem ersten Schritt fort.
  • Stellen Sie Ihr iPhone mit iTunes im DFU-Modus wieder her.

Ihr Computer beginnt dann, jeden Code zu löschen und neu zu laden, der die Software und Hardware auf Ihrem iPhone steuert.

Andere empfohlene Problemumgehungen

Einige iPhone-Benutzer, die sich mit Touchscreen-Problemen befasst haben, haben durch Ausführen der folgenden Problemumgehungen Abhilfe geschaffen. Wenn Sie das Problem immer noch nicht beheben können, versuchen Sie es mit jedem einzelnen und sehen Sie, was passiert.

  • MacGyver-Methode. Die MacGyver-Methode ist eine benutzerdefinierte Lösung, bei der Sie auf den Teil des iPhone-Bildschirms drücken, an dem die Kabel mit der Hauptplatine verbunden sind (oben rechts). Es hat sich als effektive Lösung für Touchscreen-Probleme erwiesen, die nach einem leichten Sturz auftreten. Wenn Sie Ihr iPhone fallen lassen, können sich einige Komponenten auf der Anzeigeplatine lösen und zu verschiedenen Problemen mit dem Touchscreen führen. Die Kabel können sich auch durch den Aufprall lösen. Selbst wenn es keine offensichtlichen physischen Schäden gibt, funktioniert der Touchscreen möglicherweise immer noch nicht. Wenn Sie es ausprobieren möchten, drücken Sie direkt und vorsichtig auf die Logic Board-Anschlüsse Ihres iPhones. Seien Sie jedoch vorsichtig, um das iPhone-Display nicht weiter zu beschädigen.
  • Entfernen Sie das Gehäuse oder die Displayschutzfolien von Drittanbietern. Displayschutzfolien, insbesondere solche, die von Drittherstellern hergestellt werden, passen möglicherweise nicht zum Aufbauschema des iPhones. Es ist daher möglich, dass einige der iPhone-Bildschirmkomponenten gesperrt sind und nicht richtig funktionieren. Wenn Sie einen Touchscreen verwenden, entfernen Sie ihn und sehen Sie, wie der Touchscreen ohne dieses Zubehör funktioniert.
  • Reinigen Sie Ihren iPhone-Bildschirm. Manchmal kann es vorkommen, dass der Touchscreen Berührungen aufgrund von Öl und Schmutz auf dem Bildschirm nicht erkennt. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass Ihre Finger und der iPhone-Bildschirm sauber sind. Reinigen Sie den iPhone-Bildschirm bei Bedarf mit einem weichen, leicht feuchten, fusselfreien Tuch.
  • Laden Sie Ihr iPhone auf. Wenn Sie es mit einem schwarzen Bildschirm zu tun haben, ist Ihr iPhone möglicherweise gerade vollständig entladen. Sollte dies der Fall sein, schließen Sie Ihr iPhone an die Stromquelle an und lassen Sie es nach ein oder zwei Stunden aufladen.
  • IOS aktualisieren. Wenn Sie es noch nicht getan haben, aktualisieren Sie Ihr iPhone 6s auf die neueste verfügbare iOS-Version. Auf diese Weise erhalten Sie nicht nur die neuesten Funktionen und Verbesserungen, sondern können auch vorhandene Softwareprobleme beheben, die durch einige Fehler verursacht wurden. Updates enthalten auch Fehlerkorrekturen, mit denen vorhandene Fehler behoben werden, die die aktuelle iOS-Gerätesoftware betreffen. Um nach verfügbaren Software-Updates zu suchen , gehen Sie zu Einstellungen-> Allgemein-> Software-Update . Sie erhalten eine Benachrichtigung, wenn ein Update verfügbar ist. Wenn möglich, sichern Sie Ihr Gerät, bevor Sie mit dem Herunterladen und Installieren des Updates beginnen.

Weitere Hilfe suchen

Wenn keine dieser Methoden das Touchscreen-Problem auf Ihrem iPhone 6s beheben kann, sollten Sie Ihr Gerät zu diesem Zeitpunkt zu einem autorisierten Techniker bringen. Möglicherweise weist Ihr iPhone physische Schäden an den Touchscreen-Komponenten auf, die nur durch eine physische Reparatur oder einen Ersatz des Touchscreens behoben werden können. Alternativ können Sie sich an Ihren iPhone-Anbieter oder den Apple Support wenden, um weitere Unterstützung und Empfehlungen zu erhalten.

Verbinde dich mit uns

Wenn Sie andere Probleme mit Ihrem iOS-Gerät haben, einschließlich iPhone 6s, können Sie unsere Fehlerbehebungsseite besuchen oder dieses Formular ausfüllen und absenden, um weitere Unterstützung von unserem Support-Team zu erhalten. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie uns alle erforderlichen Informationen, wie z. B. Ihr iOS-Gerätemodell, sowie weitere Details zu dem Problem mit Ihrem Gerät bereitstellen. Zum Beispiel, wann das Problem aufgetreten ist oder was Sie getan haben, bevor das Problem aufgetreten ist. Auf diese Weise können wir die Hauptursache (n) leichter ermitteln und Sie bei der Suche nach der bestmöglichen verfügbaren Lösung unterstützen.