So beheben Sie eine verschwommene iPhone-Kamera [Troubleshooting Guide]

Kameraprobleme bei Mobilgeräten können auf Software- oder Hardwareschäden zurückzuführen sein. Es gibt auch Fälle, in denen das Problem mit der Verwendung von Zubehör von Drittanbietern oder Nicht-OEM-Herstellern wie Gehäusen und Displayschutzfolien zusammenhängt. Bevor Sie sich an ein Servicecenter wenden, wird empfohlen, alle zutreffenden Problemumgehungen durchzuführen, um softwarebezogene Faktoren auszuschließen, die möglicherweise dasselbe Symptom verursacht haben. In diesem Beitrag wird ein ähnliches Problem mit der iPhone-Kamera behandelt, das verschwommen ist. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche Optionen Sie ausprobieren müssen, wenn Sie das Problem beheben möchten.

Wenn Sie nach einer Lösung für ein Problem mit Ihrem Telefon suchen, durchsuchen Sie zunächst unsere Fehlerbehebungsseiten, um festzustellen, ob wir Ihr Gerät unterstützen. Wenn Ihr Telefon in der Liste unserer unterstützten Geräte aufgeführt ist, rufen Sie die Seite zur Fehlerbehebung auf und suchen Sie nach ähnlichen Problemen. Nutzen Sie unsere Lösungen und Problemumgehungen. Mach dir keine Sorgen, es ist kostenlos. Wenn Sie dennoch unsere Hilfe benötigen, füllen Sie unseren Fragebogen für iPhone-Probleme aus und klicken Sie auf "Senden", um mit uns in Kontakt zu treten.

Fehlerbehebung bei verschwommener iPhone-Kamera

Entfernen Sie alle Schutzfolien von Ihrem iPhone, die nicht von Apple stammen, bevor Sie mit der Fehlerbehebung beginnen. Einige dieser Zubehörteile passen nicht zu Ihrem Gerät, sodass die Gefahr besteht, dass sie das Kameraobjektiv blockieren. Als Ausgabe erscheinen die von der Kamera aufgenommenen Fotos oder Videos verschwommen oder nicht so lebendig, wie sie sollten. Sie müssen jedoch berücksichtigen, dass die Qualität von Fotos und Videos von den Kamera-Spezifikationen des Telefons abhängt. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Kameraobjektive frei von Staub und Schmutz sind. Reinigen Sie die Linse andernfalls mit einem Fasertuch.

Ausschluss softwarebezogener Faktoren, die Probleme mit der iPhone-Kamera verursacht haben

Wenn das Entfernen von Zubehör von Drittanbietern oder das Reinigen des Kameraobjektivs keine positiven Ergebnisse liefert, können Sie mit den folgenden Verfahren fortfahren, um softwarebezogene Faktoren zu beseitigen, die möglicherweise dazu geführt haben, dass die Fotos / Videos Ihrer iPhone-Kamera verschwommen sind.

Die folgenden Verfahren funktionieren nur, wenn das Problem auf Softwarefehler zurückzuführen ist. Um Zeit und Mühe bei der Durchführung unnötiger Fehlerbehebung zu sparen, versuchen Sie, sich daran zu erinnern, ob es einige frühere Fälle gegeben hat, in denen Sie Ihr iPhone fallen gelassen oder es versehentlich nass gemacht haben. Wenn ja, dann braucht Ihr iPhone Service.

Erste Lösung: Beenden Sie die Kamera-App und starten Sie sie neu.

Was Sie sehen, könnte nur ein zufälliger Fehler in der Kamera-App sein. Wenn alles wie vorgesehen funktioniert hat oder die Qualität der von Ihrer iPhone-Kamera aufgenommenen Bilder und Videos bis jetzt wie erwartet war, kann dies unter anderem an kleineren App-Fehlern liegen, die durch Schließen und erneutes Öffnen der betroffenen Anwendung behoben werden können . Sie können dies daher als eine der ersten möglichen Lösungen ansehen, die Sie ausprobieren sollten.

Wenn Sie ein iPhone 8, 8 Plus oder höher verwenden, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen, um das Schließen einer App zu erzwingen:

  1. Doppelklicken Sie auf die Home-Taste, um Ihre zuletzt geöffneten oder verwendeten Apps anzuzeigen.
  2. Wischen Sie nach links oder rechts, um durch die Vorschau der Apps zu navigieren.
  3. Streichen Sie dann in der Vorschau der Kamera-App nach oben, um die einzelne App zu schließen.

Wenn Sie ein iPhone X oder höher verwenden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Schließen von Apps zu erzwingen, die angehalten bleiben oder im Hintergrund ausgeführt werden:

  1. Wechseln Sie zum Startbildschirm, um zu beginnen.
  2. Wischen Sie dann vom unteren Bildschirmrand nach oben und halten Sie in der Mitte eine kurze Pause ein.
  3. Streichen Sie in der Vorschau der Kamera-App nach oben, um die App zu schließen.

Starten oder öffnen Sie die Kamera-App einige Momente später erneut und nehmen Sie ein Beispielfoto oder -video auf, um festzustellen, ob das Problem behoben ist. Wenn die Kameraausgabe immer noch unscharf ist, müssen Sie mit der nächsten möglichen Lösung fortfahren.

Zweite Lösung: Setzen Sie Ihr iPhone mit einer Software zurück.

Die erste Lösung sollte kleinere In-App-Probleme beheben, einschließlich solcher, die sich auf die Kameraausgaben auswirken. Wenn das Problem dadurch jedoch nicht behoben wird, besteht Ihre nächste Option darin, das Gerät im Hintergrund zurückzusetzen oder neu zu starten. Auf diese Weise können kleinere Softwarefehler behoben werden, einschließlich derer, die zu Kameraproblemen geführt haben. Dies wirkt sich nicht auf gespeicherte Informationen in Ihrem iPhone-Speicher aus. Daher ist das Erstellen von Backups nicht erforderlich.

Mit den folgenden Schritten wird ein iPhone X oder neuere Modelle vorübergehend zurückgesetzt / neu gestartet:

  1. Halten Sie die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt, bis der Schieberegler zum Ausschalten angezeigt wird.
  2. Ziehen Sie den Schieberegler, um Ihr iPhone vollständig auszuschalten.
  3. Drücken Sie dann nach 30 Sekunden erneut die Seitentaste, um Ihr iPhone wieder einzuschalten.

Wenn Sie ein iPhone 8, 8 Plus oder eine frühere Version verwenden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Neustart oder einen Soft-Reset durchzuführen:

  1. Halten Sie die obere oder seitliche Taste gedrückt, bis der Schieberegler zum Ausschalten angezeigt wird.
  2. Ziehen Sie den Schieberegler, um das Telefon vollständig auszuschalten.
  3. Halten Sie nach etwa 30 Sekunden die obere oder seitliche Taste erneut gedrückt, um das Telefon wieder einzuschalten.

Lassen Sie das Telefon den Neustart abschließen und öffnen Sie die Kamera-App erneut, um Beispielfotos und / oder -videos aufzunehmen und zu prüfen, ob die Ausgabe bereits wie erwartet erfolgt. Wenn es immer noch verschwommen ist, müssen Sie weitere Probleme beheben und andere verursachende Faktoren ausschließen.

Dritte Lösung: Installieren Sie das ausstehende iOS-Update, falls verfügbar.

Die Installation eines iOS-Updates kann auch der Schlüssel zur Beseitigung des Problems sein, wenn Malware und Systemfehler schuld sind. Software-Updates, die von Apple bereitgestellt werden, enthalten in der Regel Fehlerbehebungen, die zur Behebung bestehender Probleme auf verschiedenen iOS-Geräten programmiert sind. In diesen Updates sind auch Fehlerbehebungen für vorinstallierte Apps wie die Kamera enthalten. Wenn Ihr Telefon keine Probleme mit der Verbindung zum Internet hat und über ausreichend Speicherplatz und Akkulaufzeit verfügt, können Sie alle verfügbaren iOS-Updates herunterladen. Befolgen Sie einfach diese Schritte, um loszulegen:

  1. Tippen Sie auf der Startseite auf Einstellungen .
  2. Tippen Sie auf Allgemein .
  3. Wählen Sie Software Update.
  4. Wenn ein Update verfügbar ist und Sie bereit sind, es zu implementieren, tippen Sie auf die Option zum Herunterladen und Installieren.

Befolgen Sie die weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation des Updates abzuschließen. Starten Sie dann Ihr iPhone neu, wenn das Update abgeschlossen ist, um sicherzustellen, dass die letzten Systemänderungen ordnungsgemäß implementiert werden. Starten Sie nach dem Neustart die Kamera-App und prüfen Sie, ob sie immer noch verschwommen ist oder nicht.

Vierte Lösung: Setzen Sie alle Einstellungen zurück.

Nicht richtig konfigurierte Einstellungen können ebenfalls zu Konflikten führen und sind möglicherweise der Hauptgrund dafür, dass die Kamera nicht wie vorgesehen funktioniert. Es kann sein, dass einige benutzerdefinierte Einstellungen auf Ihrem Gerät nicht so eingestellt sind, dass die Kamera-App beeinträchtigt wird. Um dies auszuschließen, führen Sie die folgenden Schritte aus, um alle Einstellungen auf Ihrem iPhone zurückzusetzen.

  1. Tippen Sie auf der Startseite auf Einstellungen .
  2. Tippen Sie auf Allgemein .
  3. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Zurücksetzen .
  4. Wählen Sie die Option zum Zurücksetzen aller Einstellungen.
  5. Geben Sie Ihr Gerätepasswort ein, wenn Sie aufgefordert werden, fortzufahren.
  6. Bestätigen Sie, dass Sie alle Einstellungen auf Ihrem iPhone zurücksetzen möchten.

Wenn Sie diesen Reset ausführen, werden alle Ihre benutzerdefinierten Einstellungen sowie die zuletzt vorgenommene Konfiguration Ihres iPhones gelöscht. Nach dem Zurücksetzen werden alle ursprünglichen Optionen und Werte wiederhergestellt. Das bedeutet, dass Sie nur die Features und Funktionen aktivieren müssen, die aktiviert sein müssen, damit Sie sie wieder auf Ihrem Telefon verwenden können.

Letzter Ausweg: Stellen Sie die werkseitigen Standardeinstellungen auf Ihrem iPhone wieder her.

Wenn das Problem ansonsten nicht behoben werden konnte, ist die Ursache möglicherweise zu komplex und erfordert daher eine weitergehende Lösung. Zu diesem Zeitpunkt wäre Ihre verbleibende Option ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen. Dadurch werden alle Daten auf Ihrem Telefonsystem gelöscht, einschließlich komplexer Fehler und fehlerhafter Systemdaten, die möglicherweise den normalen Betrieb der Kamera-App beeinträchtigt haben. Wenn Sie fortfahren möchten, sollten Sie zuerst alle wichtigen Dateien sichern, damit Sie sie später wiederherstellen oder wiederherstellen können, wenn Sie sie wieder benötigen. Führen Sie nach dem Sichern der Dateien die folgenden Schritte aus, um Ihr iPhone über die Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen:

  1. Tippen Sie auf Ihrem Startbildschirm auf Einstellungen .
  2. Tippen Sie auf Allgemein .
  3. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Zurücksetzen .
  4. Wählen Sie die Option zum Löschen aller Inhalte und Einstellungen.
  5. Geben Sie Ihren Gerätepasscode ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  6. Tippen Sie anschließend auf die Option, um zu bestätigen, dass Sie das iPhone löschen und auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen möchten.

Alternativ können Sie iTunes verwenden, um die werkseitigen Standardeinstellungen Ihres iPhones auf einem Computer manuell zu löschen und wiederherzustellen. Sie können entweder einen Mac oder einen Windows-PC verwenden, solange dieser auf einem kompatiblen Betriebssystem mit dem Ihres iPhones ausgeführt wird und die neueste Version von iTunes-Apps enthält.

Ist Ihre iPhone-Kamera immer noch verschwommen?

Wenn Ihre iPhone-Kamera nach Durchführung aller oben genannten Maßnahmen verschwommen bleibt, liegt höchstwahrscheinlich ein Hardwareproblem vor. Es ist möglich, dass die physischen Komponenten der Kamera Ihres iPhones beschädigt wurden und daher eine Hardware-Reparatur erforderlich sind. Zu diesem Zeitpunkt ist es am besten, das Gerät zu einem von Apple autorisierten Servicecenter an Ihrem Ort zu bringen und von einem iPhone-Techniker untersuchen zu lassen. Wenn Sie Garantien in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber oder Serviceanbieter, um das Problem zu melden und festzustellen, ob Ihr iPhone Anspruch auf Ersatz oder Servicegarantie für neue Geräte hat.

verbinde dich mit uns

Wir sind bestrebt, unseren Lesern dabei zu helfen, die Probleme mit ihren Handys zu beheben und den richtigen Umgang mit ihren Geräten zu erlernen. Wenn Sie also andere Probleme haben, besuchen Sie möglicherweise unsere Seite zur Fehlerbehebung, damit Sie die Artikel, die wir bereits veröffentlicht haben und die Lösungen für häufig auftretende Probleme enthalten, selbst überprüfen können. Außerdem erstellen wir Videos, um zu demonstrieren, wie die Dinge auf Ihrem Telefon erledigt werden. Besuchen Sie unseren Youtube-Kanal und abonnieren Sie ihn. Vielen Dank.