Gerücht: Samsung Galaxy Note 10 könnte mit einer S-Pen-Fernbedienungs-App ausgestattet sein

Nur noch wenige Monate, bevor Samsung sein nächstes Flaggschiff vorstellt, machen die Gerüchte über das Galaxy Note 10 bereits die Runde. Wir haben bereits zuvor gehört, dass das Telefon schnell aufgeladen werden kann, zusammen mit einem größeren Akku und einem neuen Infinity O-Display. Ein neues Leck aus der Twitter-Quelle @UniverseIce zeigt, dass das Smartphone auch über eine „S-Pen Remote Control App“ verfügt, die auf die Anwesenheit eines IR-Blasters auf dem neuen Flaggschiff hinweist.

Da Vinci

S-Pen Fernbedienung App

- Eisuniversum (@UniverseIce) 26. Mai 2020

Da der Bericht von einer Twitter-Quelle stammt, steht der Bestätigung derzeit nicht viel im Wege. Angesichts der Glaubwürdigkeit von Samsung-bezogenen Lecks sind wir jedoch zu der Annahme verpflichtet, dass dies legitim sein könnte. Ein IR Blaster auf Ihrem Telefon ist nicht unbedingt eine neue Funktion. In der Vergangenheit gab es mehrere Flaggschiffe, die diese Funktion integriert haben.

Mit einem IR Blaster können Sie Ihr Smartphone im Grunde genommen als Universalfernbedienung verwenden, mit der Sie Fernseher, Klimaanlagen, Heimkinosysteme und mehr steuern können. Alles in allem bestätigt der Tweet immer noch nicht, ob das Galaxy Note 10 mit einem IR-Blaster ausgestattet ist. Wir empfehlen Ihnen, dies mit einem Körnchen Salz zu nehmen.

Es wird auch gemunkelt, dass das Galaxy Note 10 über eine einzige Frontkamera verfügt, während das Galaxy Note 10 Pro angeblich zwei Frontkameras enthalten soll. Es wird interessant sein, das Design des neuen Flaggschiffs in Anbetracht der bisherigen Berichte und Gerüchte zu sehen.

Haben Sie irgendwelche Lieblingsfunktionen, die Sie sich für das Galaxy Note 10 wünschen? Ton aus in den Kommentaren unten.

Quelle: TechTalkTV

Bildnachweis : PhoneArena